Bettina Timmler ist Diplom Kauffrau, Akademische PR-Beraterin, Social Media Managerin (IHK Köln) und der Kopf der Agentur COMM.PASS.

Als erfolgreiche Unternehmerin war sie bereits 1991 Mitgesellschafterin des Unternehmens ado.de, das sie bis 2002 mit aufgebaut hat und für das sie Marketingstrategien und Pressearbeit entwickelt und geleitet hat.

Mit der Agentur COMM.PASS gibt sie den Akteuren der Bau- und Immobilienwirtschaft seit 2002 professionelle Orientierung in Sachen Kommunikation. Das Portfolio ist vielfältig: Marketing, Kommunikation, PR und Events gehören zu den Herzstücken der Agenturaufgaben.

Frischer Wind, jede Menge Energie und Leidenschaft sowie die Arbeit in einem großen Netzwerk – das bringt die Arbeitsweise von Bettina Timmler auf den Punkt. Da kann es schon einmal vorkommen, dass ein Kunde mit seinem Anliegen ein fröhliches: „Ich liebe Krisenkommunikation!“ entgegen geschmettert bekommt. Um dann voll und ganz zu erleben: Die kümmert sich.

Bettina Timmler ist die Ansprechpartnerin für alle Kommunikationsthemen ihrer Kunden. One Face To The Customer – auch dann, wenn hinter Spezialaufgaben ein starkes Netzwerk steht.

Eine Frau, die die Richtung vorgibt

ESG - Chance oder Risiko für die Immobilienwirtschaft?

Die erste Konferenz MEET@COLOGNE widmet sich direkt einem Trendthema: ESG

Was steht hinter den drei so bedeutsamen Buchstaben und was bedeuten sie für die Immobilienwirtschaft?

Dieser Frage gehen wir gemeinsam mit Ihnen am 24. Mai 2022 im Rahmen einer Ganztagesveranstaltung auf der MEET@COLOGNE nach.

Wir bieten Ihnen spannende Vorträge in großer Runde und tiefe Einblicke in kleinen Diskussionsrunden. Von der Finanzierung über EU-Taxonomie bis hin zur Dekarbonisierung stehen zahlreiche Themen auf der Agenda.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.meetatcologne.de.

Für Fragen stehe ich Ihnen oder Dirk Leutbecher gerne direkt zur Verfügung.

Ein starkes Netzwerk

Ein gut aufgestelltes Netzwerk fällt nicht vom Himmel:
Einsatz, der sich für unsere Kunden auszahlt!

Netzwerktreffen

Auf Netzwerktreffen bleiben wir up-to-date: Branchen-News, Tipps, Erfahrungswerte und kurze Wege in der Kommunikation. Was entsteht sind persönliche zuverlässige Kontakte, mit denen wir effizient und effektiv für unsere Kunden da sind.

Online-Marketing

Außerdem sind wir auch disziplinübergreifend vernetzt und realisieren mit unseren Partnern ein professionelles Online-Marketing: Wir entwickeln oder relaunchen Webseiten, schreiben die Webtexte für diese, sorgen dafür, dass Sie im Web gesehen und gefunden werden (SEO), bauen die passenden Social Media Kanäle auf und betreuen Ihre Online-Community.

Wir sind für Sie in folgenden
Netzwerken aktiv:

- Alumni Universität Mannheim
- Alumni Donau Universität Krems (Österreich)
- Deutscher Fachjournalistenverband (DJFV)
- ExpoBike
- Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V.
- Immoebs AK Rhein-Ruhr
- Interdisziplinärer Immobilienstammtisch Rhein-Ruhr
- Immobilienkonferenz-Ruhr
- Kölner Presseclub
- Rhein Ruhr Stammtisch
- RICS
- Rotonda Business Club Köln
- Swiss Circle Schweiz
- Wirtschaftsclub Düsseldorf
- Wipswiss Schweiz
- ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss

Zu unseren Kunden zählen

Bauherren | Architekten | Banken und Sparkassen |
Immobilien- und Wohnungsbauunternehmen | Rechtsanwaltskanzleien | Makler | Bauträger | Projektentwickler | Investoren | Immobilienverwaltung | Fondsgesellschaften | Property Management | Asset Management

Starke Frauen, starkes Netzwerk

Frauen in der Immobilienwirtschaft 

Die Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V. - Regionalleitung Rheinland im Gespräch mit den Medien im Wirtschaftsclub Düsseldorf. Herzlichen Dank Christian Hensen für das konstruktive Gespräch über unser starkes Netzwerk mit über 1000 Mitgliedern in 13 Regionalgruppen. Er gibt einen guten Einblick in unsere Arbeit in der Region und bundesweit. 

© Rheinische Post, 28.09.2019, Foto: Michael Lübke

 > Download Artikel


Das Thema unserer Online Diskussion am 8. März lautete: Zukunft und Wohlstand durch Diversity und Nachhaltigkeit sichern


Der Weltfrauentag entstand als Initiative am 8. März 1911, um auf die fehlende Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männer aufmerksam zu machen. Hier hat sich in den letzten Jahren schon einiges getan und verbessert. Doch es gibt noch viel zu tun.

Deshalb passt das diesjährige Motto für den Weltfrauentag 2022 perfekt: "Each for Equal", "Jede und jeder für Gleichberechtigung". Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wurde 2015 erstmalig in New York ein umfassendes Ziel zur Geschlechtergleichheit als eines von 17 globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung durch die internationale Staatengemeinschaft vereinbart.

Wir werden in unserer Diskussion auch auf die Ziele Nummer vier Bildung und fünf Geschlechtergleichstellung eingehen.

Ich freue mich sehr über die Teilnahme, auf ihre Statements und Insights von:

Karin Barthelmes-Wehr: Geschäftsführerin ICG Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft, Düsseldorf Vorsitzende International Ethics Standards Coalition

Christiane Conrads: Local Partner, Rechtsanwältin EMEA Real Estate ESG Leader, PwC, Frankfurt

Janine Jaensch: Leitung Unternehmensentwicklung, EDUCIA AG, Köln

Cornelia Zuschke: Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf

Moderation: Bettina Timmler, Inhaberin Agentur comm.pass Kommunikation und PR

Seit 2017 finden auf meine Initiative hin bei den Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V. Veranstaltungen zum Weltfrauentag statt. 2021 fand unter dem Motto „Frau.Macht.Immobilien.Zukunft" erstmals der Weltfrauentag virtuell statt. Die Resonanz mit über 80 TeilnehmernInnen war großartig. Diese wichtige und liebgewonnene Tradition setze ich gerne fort.

MEHR INFOS

Inzwischen ist das Frauennetzwerk eine feste Institution und willkommen in der Branche der grau-blauen Zweireiher. Anlass für die Gründung war der eklatante Männerüberschuss in der Immobilien-branche und der schwere Zugang zu den Männer-Netzwerken. Auf einer dieser Veranstaltungen als einzige Frau unter Männern hörte die mittlerweile leider verstorbene Gründerin Ingeborg Warschke, von den AREW-Frauen in den USA (AREW – Association of Real Estate Women) und gründete nach diesem Vorbild den deutschen Verein.

Das Netzwerk bietet allen Frauen in der Immobilienwirtschaft eine Plattform für den interdisziplinären Fach- und Erfahrungsaustausch und für eine Vergrößerung des persönlichen und beruflichen Netzwerks sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene.

Es versteht sich fast von selbst, dass Bettina Timmler als Inhaberin von COMM.PASS diesem Netzwerk seit 2006 mit großem Engagement verbunden ist. Sie ist seit Anfang 2011 Regionalleiterin der Regionalgruppe Rheinland und unterstützt den Verein als Pressebeauf-tragte bei PR, Kommunikation und Messeauftritten.

In diesen Funktionen moderiert sie Immofrauen-Veranstaltungen beispielsweise zum Thema „Frauen führen anders“, organisiert spezielle Events zum Weltfrauentag, diskutiert über die Frauenquote und berät Wohnungsbau-unternehmen, die Frauen stärker fördern wollen. Zahlreiche Veröffentlichungen (die Sie bei den Pressestimmen der Immofrauen nachlesen können) zeigen die Verbundenheit mit den Frauen in der Immobilienwirtschaft.


Verstärkung der Immofrauen immer herzlich willkommen

Noch ein Hinweis: Das Immofrauen-Netzwerk wächst beständig. Neue Mitglieder, d.h. noch mehr starke Frauen aus der Branche, sind herzlich willkommen. Nehmen Sie Kontakt zur Regionalgruppe Rheinland der Immofrauen auf.

Eine kleine Auswahl an Referenzen.


                     
KONTAKT

T: 0221 367 924 70                     
F: 0221 367 924 71
M: 0172 771 2067
Email: kontakt@comm-pass.de
W: www.comm-pass.de


                     
IMPRESSUM

COMM.PASS
Kommunikation und PR
Bettina Timmler
                     
Rondorfer Straße 20
50968 Köln

© Copyright 2022  COMM.PASS, Bettina Timmler . Kommunikation und PR